AKUPUNKTUR

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein in China über 3000 Jahre hinweg entwickeltes und praktiziertes Heilsystem, dass eigene Grundlagen, Theorien zahlreiche eigene Methoden der Diagnostik und Therapie sowie verschiedene vorbeugende Verfahren enthält.

Akupunktur ist wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Diese besagt, dass Krankheiten durch ein gestörtes Gleichgewicht in den so genannten Funktionskreisen entstehen. Im Unterschied zur westlichen Medizin bedeutet dies im Wesentlichen, dass bei Beschwerden nicht nur einzelne Organe oder Organsysteme gestört bzw. krankhaft sind, sondern der gesamte Energiefluss des Körpers gestört ist und somit über die erkrankte Stelle hinaus behandelt werden muss. Dies kann Akupunktur geschehen. Dabei werden über Einstiche in die Haut mit Hilfe von Akupunkturnadeln Störungen in Ihrem Körperinneren beseitigt. Nach traditionellem Verständnis liegen die Akupunkturpunkte auf Leitlinien, die als Meridiane bezeichnet werden und durch die die Lebensenergie Qi mit ihren Anteilen Yin und Yan fließt. Ihr völliges Gleichgewicht im Körper stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Ein Ungleichgewicht führt auf Dauer zu Krankheit. Mit Akupunktur wird ein vorhandenes Ungleichgewicht wieder beseitigt, die Kräfte können wieder fließen und das Leiden wird gelindert und vollständig beseitigt.

Wann hilft Akupunktur?

Die Liste der mit Akupunktur behandelbaren Krankheiten ist sehr lang und reicht von allergischen, motorischen und neurologischen Erkrankungen bis zu Magen-Darm-, Stoffwechsel- und Hauterkrankungen sowie vieles mehr. Eine ausführliche Indikationsliste finden Sie hier.

Akupunktur und TCM sind keine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Die meisten privaten Krankenkassen und einige private Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten für die Behandlung und die chinesischen Arzneimittel. Die Berechnung erfolgt je nach Leistung nach den Richtlinien der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Akupunkturtherapie umfasst in der Regel 5-10 Sitzungen in ein bis drei Anwendungen pro Woche. Vor Therapiebeginn können wir Sie über die ungefähr anfallenden Kosten informieren.

Qualifikation: A- und B-Diplom der Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGFA). Ausführliche Informationen über die Wirkungsweise und Methoden der Akupunktur sowie TCM finden Sie auf der Webseite der DÄGFA.